Mandanteninformationen

Auf dieser Seite stelle ich Ihnen Formulare und Informationen zum Download zur Verfügung. Mit der Inanspruchnahme dieses Service (Download) kommt kein Mandatsverhältnis zustande. Vielmehr sollen die Downloadmöglichkeiten Ihnen die Vorbereitung z.B. auf ein Beratungsgespräch erleichtern und Ihnen Arbeitshilfen an die Hand geben.

 

Staatliche Fürsorgeleistung im Bereich der Rechtspflege

Falls Sie nur ein geringes Einkommen (Z.B. Leistungen nach dem SGB II) und kein einsetzbares Vermögen haben, können Sie staatliche Fürsorgeleistungen im Bereich der Rechtspflege beantragen, um sich rechtlich beraten und, soweit erforderlich, vertreten zu lassen. Sprechen Sie mich darauf an, so dass wir individuell auf diese Möglichkeiten eingehen können.

 

Mit den nachfolgenden externen Programmen können Sie prüfen, ob die Fürsorgeleistungen für Sie in Betracht kommen. Die Ergebnisse geben Ihnen einen ersten Anhaltspunkt, bieten jedoch keine Gewähr auf eine positive Entscheidung. Diese liegt letztlich beim Gericht.

 

Beratungshilfe

Für den außergerichtlichen Bereich, d.h. Beratung und ggfs. außergerichtliche Vertretung steht Ihnen Beratungshilfe zur Verfügung. Dazu ist es erforderlich, dass Sie vor Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes einen Antrag auf Beratungshilfe stellen.

Dateidownload
Antrag auf Beratungshilfe nebst Hinweisen und Ausfüllhilfe

Zuständig ist das Amtsgericht in dessen Bezirk Sie Ihren Wohnsitz haben. Nehmen Sie dazu den vorliegenden Antrag ausgefüllt und unterschrieben, sowie die erforderlichen Belege (i.d.R. Einkommensnachweis, Mietvertrag und Kontoauszug, ggfs. auch Nachweise über Schulden) zum Gericht mit und legen diese dort vor. Beachten Sie auch die dem Antrag anliegenden Hinweise.

Bei positiver Entscheidung erhalten Sie einen Beratungshilfeschein, den Sie dem Rechtsanwalt vorlegen. In diesem Fall haben Sie nur einen Eigenanteil von 15,00 € an den Rechtsanwalt zu leisten.

 

Prozess-/Verfahrenskostenhilfe

Für den gerichtlichen Bereich (Vertretung vor Gericht) ist die Prozess-/Verfahrenskostenhilfe eingerichtet worden. Wenn Sie z.B. eine Klage erheben, müssen Sie i.d.R die Gerichtskosten zahlen, für die anwaltliche Vertretung entstehen weitere Gebühren. Die Prozess- oder Verfahrenskostenhilfe soll Ihnen die Verfolgung oder Verteidigung Ihrer Rechte ermöglichen, wenn Sie diese Kosten nicht oder nur teilweise aufbringen können.

 

Dazu werde ich einen entsprechenden Antrag stellen und Ihre Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nebst Belegen in Kopie beifügen. Beachten Sie das Hinweisblatt.

Dateidownload
Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse
Dateidownload
Hinweise für Prozess-/Verfahrenskostenhilfe

 

 

Eine Entscheidung darüber wird dann per Beschluss im Laufe des Verfahrens erfolgen.

 

 

 

 

 

 

+49 3307 311505

rechtsanwalt.marcusgrimm@gmx.de

 

Termine nach Vereinbarung


Marcus Grimm

Am Kirchplatz 15

16792 Zehdenick